Bevor mein Hund nicht satt wird, verzichte ich lieber auf etwas zu Essen!

Auf Initiative des bmt e.V. Berlin schaute sich der tierschutzpolitische Sprecher der bündnisgrünen Abgeordnetenhausfraktion Berlins (Stefan Taschner) die Berliner Tiertafel e.V. vor Ort an.

Der bmt e.V. Berlin kooperiert mit der Berliner Tiertafel e.V.. So werden im Sommer zwei ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Tiertafel einen mehrwöchigen Spendenlauf von Berlin zur Ostsee machen und u.a. Spendengelder für den bmt e.V.  Berlin sammeln. Sogar die Fernsehsendung “hundekatzemaus” vom Fernsehsender VOX wird darüber wahrscheinlich berichten.

Herr Taschner war sehr beeindruckt von den vielen Menschen, die hilfsbedürftig zur Tiertafel kommen, damit sie ihr Tier behalten können und satt bekommen. Die Massen an Futter, die verteilt werden, füllen ganze Räume (am Ende des Ausgabetages sind die Lager leer und die Futterakquise beginnt von vorne.

„Bevor mein Hund nicht satt wird, verzichte ich lieber auf etwas zu Essen!“, so eine hilfsbedürftige Person.

Jeden Monat kommen durchschnittlich 250 Tierhalter zur Tiertafel, die sich die Versorgung ihres Haustiers aus eigenen Mitteln nicht mehr leisten können.
Diese Menschen sind durch Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Renteneintritt in eine finanzielle Notsituation geraten. Manche haben keinen festen Wohnsitz. Für sie ist ihr Tier oft der letzte Halt und bester Freund.

Damit hilfebedürftige Tierhalter sich nicht von ihrem Gefährten trennen müssen und es ausreichend versorgen können, unterstützen wir die Tierbesitzer mit Futter, Zubehör und bei den Tierarztkosten. Alle Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich.

Weitere Infos zur Tiertafel bekommen Sie hier.

in Aktuelles